Diese Seite drucken

Fenster schliessen


Dienstleistungszentren Ländlicher Raum - Rheinland-Pfalz (www.DLR.RLP.de)


Filsen [81037]      Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Zust. Dienststelle: DLR Westerwald - Osteifel mit Dienstsitz: Montabaur
 
 
Auswirkungen der Corona-Pandemie

Aufgrund der aktuellen Entwicklung um das Coronavirus sind wir leider gezwungen einige Maßnahmen zu veranlassen.
Der Schutz der Teilnehmer/innen der Flurbereinigungsverfahren und unserer Mitarbeiter/innen hat für uns oberste Priorität. Um unsere Mitarbeiter/innen zu schützen arbeiten diese bereits teilweise von zu Hause aus. Selbstverständlich sind wir telefonisch oder per E-Mail weiterhin erreichbar.
Für die meisten Angelegenheiten ist eine persönliche Vorsprache nicht zwingend erforderlich.
Bitte verzichten Sie daher auf Ihr persönliches Erscheinen am DLR.

Die Außendiensttätigkeit unserer Mitarbeiter/innen wurde erheblich eingeschränkt. So werden derzeit ausschließlich Außendienste ohne Kundenkontakt durchgeführt. Veranstaltungen mit Kundenkontakt wurden bzw. werden zeitnah abgesagt. Neue Veranstaltungen werden bis auf weiteres nicht terminiert, da die Dauer der Einschränkungen derzeit nicht absehbar ist. Alle weiteren Arbeiten ohne direkten Kundenkontakt werden selbstverständlich fortgeführt.

Mit unseren Maßnahmen möchten wir die Anstrengungen zur Verlangsamung der Virusausbreitung unterstützen.
Für Verzögerungen im Ablauf des Flurbereinigungsverfahrens bitten wir um Ihr Verständnis.
 
letzte Aktualisierung: 03/26/2020
1. Verfahrensgebiet
2. Ziele des Verfahrens
3. Verfahrensablauf
4. Bekanntmachung
5. Karten
6. Vorstand der TG
7. Mitarbeiter des DLR Westerwald - Osteifel in Montabaur
8. Verfahrensdaten
 
1. Verfahrensgebiet
 
Das Flurbereinigungsgebiet hat eine Fläche von rd. 147 ha und umfasst die Gemarkung Filsen mit Ausnahme der Neubaugebiete und eines Teiles der größeren geschlossenen Waldflächen.
 
 
2. Ziele des Verfahrens
 
Im Verfahren Filsen sollen Maßnahmen zur Verbesserung der Agrarstruktur, Maßnahmen des Umweltschutzes, der Dorferneuerung, des Naturschutzes und der Landespflege sowie der Gestaltung des Orts- und Landschaftsbildes ermöglicht bzw. ausgeführt werden.
Insbesondere soll in Übereinstimmung mit den Zielen des Managementplanes zum Welterbe 'Oberes Mitterheintal' die regionale Identität gestärkt, die historisch gewachsene Kulturlandschaft erhalten und entwickelt und der Lebens- und Erholungsraum gesichert werden. Es soll eine dem Charakter des Rheintales entsprechende, nachhaltige, ökonomische und an den naturräumlichen Gegebenheiten orientierte landwirtschaftliche Nutzung herbeigeführt werden. Durch Ordnung der rechtlichen Verhältnisse, Arrondierung und moderne Erschließung werden den interessierten einheimischen und auswärtigen Betrieben Möglichkeiten zur Anwendung moderner Produktionsmethoden und zur Flächenaufstockung geboten.
Der Erholungs- und Erlebniswert des Rheinbogens kann durch die Ergänzung und Aufwertung des Wanderwegenetzes (z.B. des Rheinsteiges), die Ausweisung von Wanderparkplätzen und Erlebnispfaden oder durch besondere gestalterische Elemente gesteigert werden.
Es wird eine vollständige Neuvermessung des Flurbereinigungsgebietes durchgeführt, um das Liegenschaftskataster auf einen den modernen Erfordernissen genügenden Stand zu bringen.
Die Ortslage von Filsen ist mit Ausnahme der Neubaugebiete ebenfalls in das Verfahren einbezogen. Die Besitz- und Rechtsverhältnisse sind teilweise unklar. Im Verfahren sollen sie insbesondere durch Neuvermessung und Neuvermarkung der Ortslage geordnet werden. Die Einbeziehung der Ortslagenflächen ermöglicht die Umsetzung bzw. Unterstützung der Planungen des Dorferneuerungskonzeptes z.B. durch die Bereitstellung von öffentlichen Flächen, die Unterstützung der Gemeinde beim Hochwasserschutz und die Unterstützung bei der Umnutzung leer stehender Bausubstanz.
 
3. Verfahrensablauf
 
Einleitende Informationen
Anordnungsbeschluss
Wahl des Vorstandes der TG
Bekanntgabe der Wertermittlung der Flurstücke
Ausbauplanung mit landschaftspflegerischem Begleitplan
Planwunschtermin
Allgemeiner Besitzübergang
Bekanntgabe des Flurbereinigungs- bzw. Zusammenlegungsplanes
Eintritt des neuen Rechtszustandes
Berichtigung der öffentlichen Bücher
Schlussfeststellung
 
4. Bekanntmachungen
 
Durch die Internet-Veröffentlichungen werden keine Rechtsmittelfristen begründet, maßgebend hierfür sind die Bekanntmachungen in den offiziellen Bekanntmachungsorganen der betroffenen Kommunen!
 
Flurbereinigungsbeschluss vom 20.08.2008:beschluss_filsen.pdf
Ergebnis der Vorstandswahl:wahlergebnis_filsen.pdf
Signalisierung von Vermessungspunktensignalisierung_filsen.pdf
Ortsregulierung:ortsregulierung_filsen.pdf
Bürgerversammlung vom 11.06.2015:buergerversammlung_filsen.pdfbuergerversammlung_filsen.pdf
Vorläufige Anordnung vom 11.06.2015:vorlaeufige_anordnung_filsen.pdfvorlaeufige_anordnung_filsen.pdf
Unterrichtung der Öffentlichkeit:unanfechtbarkeit_plangenehmigungbescheid_filsen.pdfunanfechtbarkeit_plangenehmigungbescheid_filsen.pdf
Ladung zur Bekanntgabe der Wertermittlung:Ladung Vorlage der Wertermittlung.pdfLadung Vorlage der Wertermittlung.pdf
Wertermittlungsrahmen:WE_Rahmen_Filsen.pdfWE_Rahmen_Filsen.pdf
Feststellung der Ergebnisse der Wertermittlung:feststellung_wertermittlung.pdffeststellung_wertermittlung.pdf
Vorläufige Besitzeinweisung:besitzeinweisung_filsen.pdfbesitzeinweisung_filsen.pdf
Überleitungsbestimmungen:ueberleitungsbestimmungen.pdfueberleitungsbestimmungen.pdf
Ladung zur Planvorlage:ladung_planvorlage_filsen.pdfladung_planvorlage_filsen.pdf
Ladung zur Vorlage des Nachtrages 1:Ladung_vorlage_n1_filsen.pdfLadung_vorlage_n1_filsen.pdf
Unterlagen zur Masselandvergabe:
Öffentliche Bekanntmachung vom 07.05.2019:masseland_oeff_bek.pdfmasseland_oeff_bek.pdf
Karte Masseland:bsk_7000_dina1.pdfbsk_7000_dina1.pdf
Zuteilungsbedingungen:zuteilungsbedingungen.pdfzuteilungsbedingungen.pdf
Bewerbungsschreiben:bewerbungsschreiben.pdfbewerbungsschreiben.pdf
Ladung zur Vorlage des Nachtrages 1:Ladung_vorlage_n2_filsen.pdfLadung_vorlage_n2_filsen.pdf
 
5. Karten
 
Gebietskarte:gebiet_dina3.pdf
Plan über die gemeinschaftlichen und öffentlichen Anlagen
(19 MB):
plan41_plangenehm_frei.pdfplan41_plangenehm_frei.pdf
Zeichenerklärung zum v.g. Plan:zeichenerklärung.pdfzeichenerklärung.pdf
Wertermittlungskarten:we_ab_karte_ortslage_dina0.pdfwe_ab_karte_ortslage_dina0.pdf
we_ab_karte_flur1_dina0.pdfwe_ab_karte_flur1_dina0.pdf
we_ab_karte_flur2-7_frei.pdfwe_ab_karte_flur2-7_frei.pdf
Karte des Neuen Bestandes - Flurbereinigungsplan:Karte_NB_2000_dina0.pdfKarte_NB_2000_dina0.pdf
Karte des Neuen Bestandes - Nachtrag 1:Karte_NB_N1_2000_dina0.pdfKarte_NB_N1_2000_dina0.pdf
Karte des Neuen Bestandes - Nachtrag 2:ZutKa_Nachtrag_2_frei.pdfZutKa_Nachtrag_2_frei.pdf
 
6. Vorstand der TG
 
Vorsitzender der TG:
Gottfried Hellbach
Anschrift:
Im Wässerland 4A, 56341 Filsen
Telefon:
06773570
Email:
sonstige Mitglieder:
Geeb, Günter
Becker Werner,
Fuchs, Bernd
Platt, Dirk
Maron, Markus
Storm, Hugo
Unterstell, Jörg
Eschelbach, Karl-Heinz
Speth, Werner
 
7. Mitarbeiter des DLR Westerwald - Osteifel in Montabaur
 
zuständige Abteilung:
Landentwicklung/Ländliche Bodenordnung
Anschrift:
56410 Montabaur, Bahnhofstr. 32
Email:
Landentwicklung-Westerwald@dlr.rlp.de
 
Abteilungsleitung:
Turck, Sebastian
Telefon:
02602-9228611
Email:
Sebastian.Turck@dlr.rlp.de
 
Gruppenleiter:
Stumm, Heiko
Sachgebietsleiter-
Planung und Vermessung:
Allmann, Bernd
Sachgebietsleiter Verwaltung:
Jung, Norbert
Sachgebietsleiter Landespflege:
Böwingloh, Frank
Sachgebietsleiter Bau:
Diefenthal, Norbert
 
Die örtliche Bauleitung und das Kassenwesen liegen in der Zuständigkeit des VTG
 
8. Verfahrensdaten
 
Verfahrensart:
Vereinfachte Flurbereinigung nach §86(1) Nr.1
Verfahrensgröße:
146.90 ha
Anzahl der Beteiligten:
557
Kosten:

Gesamtausführungskosten: 286.704 €

davon zuwendungsfähige Ausführungskosten:: 286.419 €
Euro
Finanzierung:

Zuschüsse (85 %): 240.906 €

Eigenleistung (15 %): 42.513 €

beteiligte Gemeinden:
Filsen
 
 

© DLR Westerwald-Osteifel

© DLR Westerwald-Osteifel
Landentwicklung Rheinland-Pfalz   ---   www.Landentwicklung.RLP.de