Apfelrostmilbe


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Aculus schlechtendali

Art:
Schädlinge

Allgemeine Bedeutung:
weit verbreiterter Schädling

Schadbild:
graugrüne Verfärbung der Blätter durch Saugtätigkeit, matte, blasse Blätter, später silbrig und braun, Mißbildung und Gelbfärbung der Haare blattunterseits, Krümmung der Blätter, auch Früchte können geschädigt werden

Biologie:
Wirtspflanze: Apfel und Birne
Entwicklungsdauer vom Ei bis zur ausgewachsenen Milbe: 39 Tage bei 10°C, 10 Tage bei 22°C

Weibchen überwintern an geschützten Stellen, bes. im Knospenbereich, beim Austrieb werden Blätter und Blüten besiedelt, später die jungen Früchte, Eiablage auf Frucht- und Blattknospen im März, A.Mai schlüpfen die Männchen, Massenvermehrung durch kurze Generationsfolge von 1-2 Wochen, im August Höhepunkt der Individuenzahl, zum Herbst hin Abnahme und Einstellung der Vermehrung, Überwinterungsquartier wird aufgesucht



Bilder:





    www.Obstbau.rlp.de drucken nach oben