Diplom-Ingenieur/in (FH) bzw. Bachelor of Science der Fachrichtung Landwirtschaft/Agrarwirtschaft/Agrarwissenschaften


Am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Eifel in Bitburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine bis 20.09.2020 befristete Stelle


einer Diplom-Ingenieurin (FH)/eines Diplom-Ingenieur (FH) bzw.
Bachelor of Science der Fachrichtung Landwirtschaft/Agrarwirtschaft/Agrarwissenschaften

im Rahmen des vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten geförderten Projektes „Kooperativer Gewässerschutz mit der Landwirtschaft“ zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Beratung und Betreuung landwirtschaftlicher Betriebe zur Umsetzung von Maßnahmen zum Gewässerschutz, insbesondere in freiwilligen Kooperationen mit Wasserversorgungsunternehmen oder Getränkeherstellern
  • Betreuung von Versuchen und Demonstrationen zum Gewässerschutz
  • Datenerhebung, -aufbereitung, -dokumentation und Berichterstattung
  • Erarbeitung von Beratungsunterlagen und Durchführung von Beratungsveranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit Wasserversorgungsunternehmen, Getränkeherstellern, Wasserwirtschaftsverwaltung, landwirtschaftlichem Berufsstand, Beratungsinstitutionen etc.

Erwartet werden:

  • abgeschlossenes Bachelorstudium oder vergleichbare Ausbildung in der Fachrichtung Landwirtschaft
  • gute Kenntnisse der Betriebsabläufe in der Praxis der pflanzlichen und tierischen Erzeugung
  • Kommunikations-, Koordinations-, Motivations- und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit zum selbständigen, eigenverantwortlichen Arbeiten
  • fundierte EDV-Kenntnisse, insbesondere im MS-Office-Paket
  • Mobilität und Bereitschaft zu Dienstfahrten, PKW-Führerschein der Klasse B

Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und die Entgeltzahlung erfolgt nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Im Rahmen des Landesgleichstellungsgesetzes streben wir eine weitere Erhöhung des Frauenanteils an und sind daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 des Landesgleichstellungsgesetzes berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis zum 12.07.2019 an die

Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion
Referat 12
Willy-Brandt-Platz 3,
54290 Trier

Eine Rückgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein Freiumschlag beiliegt. Ansonsten werden die Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes zu. Ausführliche Informationen zum Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten im Bewerbungsverfahren finden Sie auf unserer Internetseite unter dem Link: www.add.rlp.de/de/service/stellenausschreibungen/.



Ausschreibung Gewässerschutz Eifel 2019.pdfAusschreibung Gewässerschutz Eifel 2019.pdf