Beerenwanzen


Wissenschaftl. Bezeichnung:
Dolycoris baccarum

© DLR

Art:
Schädlinge

Allgemeine Bedeutung:

Schadbild:
Auffälligster Hinweis auf das Vorhandensein der Beerenwanze ist ein unangenehmer Geschmack und Geruch der Früchte. Durch die Saugtätigkeit der Tiere kommt es zu ungleichmäßiger Reife der Früchte oder die Früchte reifen gar nicht aus.

Biologie:
Die Beerenwanze ist ein 9 bis 14 Millimeter langes, versteckt lebendes Insekt, welches verschiedene Pflanzen besaugt. Durch das von den Wanzen abgesonderte Stinkdrüsensekret erhalten die Früchte den widerlichen Wanzengeschmack.

Bekämpfung:
Eine Bekämpfung der Beerenwanzen ist nicht möglich und normalerweise auch nicht erforderlich.

Beratung:
Gartenakademie

Bilder:





    www.Gartenakademie.rlp.de drucken